C.Woermann: Mit technischem Know-how in Afrika zuhause. Seit 1837.

Geschichtsimpressionen.

Über C.Woermann


Das Unternehmen

Organisation

Geschichte

Afrikahaus

Leinen, Passagiere, Generatoren - die lange Geschichte von C. Woermann


Vom Handeln mit Leinen über Linienschifffahrt im Auftrage des Kaisers, zwei Weltkriegen mit dem Verlust aller Güter und Ländereien bis zum heutigen Handel mit technischen Gütern und den zugehörigen Dienstleistungen, viel ist in der langen Geschichte von C. Woermann passiert. Lesen Sie hier eine kleine Zusammenfassung.


Carl Woermann

1837

Gründung der Firma durch Carl Woermann (1813–1880) in Hamburg.

Export von Leinen und Töpferwaren auf gecharterten Segelschiffen nach Westindien/Karibik und Import von Zucker und Kaffee.

1842

Im Hamburger Brand, bei dem weite Teile des damaligen Hamburger Stadtgebietes, das Rathaus und die alte Börse vernichtet werden, kommen keine Gebäude in der Großen Reichenstraße zu Schaden.

1847

Erwerb des ersten Segelschiffes „Eleonore“.

1849

Erste Fahrt der eigenen Brigg „Therese Henriette“ nach Liberia.
Niederlassung in Liberia

1854

Carl Woermann und seine Firma werden für die breite Öffentlichkeit der Begriff des Afrikahandels.

1862

Gründung der Niederlassung in Gabun.

1868

Gründung der Niederlassung in Kamerun.

1870

Mitbegründung der Commerzbank und Zeichnung der ersten Commerzbank-Aktie durch Carl Woermann.
Adolph Woermann

1874

Adolph Woermann (1847–1911) wird Mitinhaber der Firma.

1880

Das erste Dampfschiff, die „Aline Woermann“, wird in Auftrag gegeben.

1882

Einrichtung des ersten Liniendienstes nach Westafrika.

 

Postkarte der Woermann-Linie

1885

Gründung der „Afrikanischen Dampfschifffahrts-Actiengesellschaft, Woermann-Linie“.

Trennung von Reedereibetrieb und Handelsgesellschaft.

1890

Eduard Woermann (1863–1920) wird Teilhaber, Gründung der „Deutschen Ost-Afrika Linie“ (DOAL).
Afrikahaus

1899

Bau des Afrikahauses beginnt, das das bestehende Wohn- und Kontorhaus der Firma und das benachbarte Althamburger Bürgerhaus ersetzt und in der Tiefe von der Großen Reichenstraße bis an das Fleet an der Gröningerstraße reicht.

1907

Gründung der Firma Woermann, Brock & Co. im Rahmen des Familienunternehmens C. Woermann.

1912

Kurt Woermann (1888-1951) wird Teilhaber.
Faktorei in Duala

1914

Verlust aller Investitionen und der meisten Schiffe als Folge des 1. Weltkrieges.

1917

Verkauf der Kapitalmehrheit an der Woermann-Linie und der Beteiligung an der Deutschen-Ost-Afrika- Linie.

1920

Verlust des Auslandsvermögens und Neuanfang nach dem Ersten Weltkrieg, Teilung der Geschäftsbereiche in Westafrika (C. Woermann), Angola und Südwest-/ Ostafrika (Woermann, Brock & Co.). Woermann Brock ist noch heute eine erfolgreiche Supermarktkette in Namibia.

 

Woermann-Store in Nsawam

1921

Wiedereröffnung der Niederlassung in Liberia.

1922

Eröffnung einer Niederlassung in Goldküste (Ghana).

1924

Eröffnung einer Niederlassung in Sierra Leone.
Eröffnung einer Niederlassung in Äquatorialguinea.

1937

100-jähriges Jubiläum der Firma.
Faktorei in Accra

1939-42

Enteignung bzw. Schließung aller Niederlassungen als Folge des 2. Weltkrieges.

1943

Ost- und Südflügel des Afrikahauses werden bei der Bombardierung Hamburgs stark beschädigt.

1949

Wiedereröffnung der Niederlassung in Liberia in Zusammenarbeit mit der Brussels Corporation.

1951

Heinrich Woermann (1919-2015) tritt in die Firma ein Eröffnung der Niederlassung in Lagos/Nigeria in Zusammenarbeit mit Gilbert J. McCaul.
Neues Büro in Accra, Ghana

1954

Wiedereröffnung eines Büros in Accra, Ghana.

1960

Das hinter dem Afrikahaus verlaufende Fleet an der Gröningerstraße wird zugeschüttet und die Gebäude auf der anderen Fleetseite abgerissen, um so Platz für die neue Ost-West-Straße zu machen. Ab jetzt liegt das Afrikahaus nicht mehr am Wasser. Die Firma wandelt sich bis Ende der 60er Jahre in ein technisches Dienstleistungsunternehmen, das auch Maschinen und ganze Fabrikationsanlagen in sein Lieferprogramm aufnimmt.

 

Neues Büro in Lagos, Nigeria

1966

C. Woermann Nigeria wird in Lagos gegründet.

1972

Das Afrikahaus wird unter Denkmalschutz gestellt.

1973

Eröffnung einer zweiten Filiale in Kumasi, Ghana

1974

Volker Kuppe wird Teilhaber.

1979

Detlev Woermann wird Teilhaber.

1983-99

Niederlassungen in Guinea und Abu Dhabi

1987

150-jähriges Jubiläum der Firma.

1996-99

Umfangreiche Modernisierung, Rekonstruktion und Aufstockung des Ost- und Südflügels des Afrikahauses durch Frank Eßwein basierend auf den Originalplänen des bekannten Hamburger Architekten Martin Haller.

2003

Axel Kuppe wird Teilhaber.
Erste Bürocontainer in Angola

2005

Gründung von C. Woermann Angola in Luanda.

2011

Erweiterung von C. Woermann (Ghana) Ltd. in Accra.

Rasmus Woermann wird Teilhaber.

2012

175-jähriges Jubiläum der Firma.
Die heutigen Niederlassungen von C. Woermann in Afrika

Heute

C. Woermann hat heute verbundene Unternehmen in Ghana, Nigeria und Angola.

Darüber hinaus sind wir aktiv in Guinea, Sierra Leone, Liberia, Burkina Faso, Äthiopien, Gabun, Senegal, Sudan, Togo, Äquatorial Guinea, Sao Tomé u. Príncipe und anderen afrikanischen Ländern..